Stoderzinken 2017

 

Er ist beim MSC Priental schon zu einem Ritual geworden, der Stoderzinken, eine motorsportliche Veranstaltung im Rahmen einer Gleichmäßigkeitsprüfung im benachbarten Österreich. Da die Streckenführung auf über 1800 Höhenmeter reicht, der Wettergott in diesem Jahr den Motorsportlern nicht wohl gesonnen war, erwartete die Teilnehmer ein wenig Schnee auf dem Gipfel. Da aber Christian Palk mit seinem Audi Quattro im Team war, sah es die Mannschaft recht gelassen.

 

Zu den "üblichen Verdächtigen" in dieser Disziplin, gesellte sich in diesem Jahr ein VW Cabrio.

Maximilian Schulz und Beifahrerin Sandra Köhn versuchten sich zum ersten mal am Stoderzinken.

Beide kommen aus dem MSC Priental Kart-Team und konnten hier aus dem Stand einen hervorragenden 8. Platz belegen.

 

Respekt an die Rookies !  

               

Bestes Ergebnis geht an das Team Scheck Leonhard und Markus Weingartner im Porsche 928, ein 7. Platz.

Scheck Josef und Beifahrer Dieter Eiken mit der KCC Cobra kamen auf Platz 23, Christian Palk belegte Rang 27.

 

 


Petra Wagner und Mario Lang brachten schöne Medaillen von ihrem Ausflug zur Lotus Berg-Trophy mit nach Hause.

Mario machte auch noch mit seinem Fiat 128 SL den jährlichen Abstecher zur Salzburg Ring Classic, "Sounds of Speed"